Archiv für die Kategorie „Ausland“

Wohnen in Hongkong: bisweilen sehr beengt!

Mittwoch, 20. Februar 2013

Hong Kong cage homeHong Kong ist laut einem Economist-Ranking die beste und lebenswerteste Stadt der Welt. Allerdings müssen mehr als 100.000 Menschen in winzigen “cage homes” leben – nur knapp 4 m²(!) “großen” Wohnungen. Dafür wurden größere Wohneinheiten einfach in kleinere Boxen aufgeteilt. Schon 2012 gab es eine Fotoausstellung, die auf die Lebensumstände der Bewohner einer solchen “Käfigwohnung” aufmerksam machen sollte. Für eine aktuelle Kampagne gegen diese menschenunwürdigen Zustände wurden nun einige dieser Winz-Wohnungen von der Society for Community Organization fotografiert. Dazu wurde an der Decke eine Weitwinkelkamera angebracht und per Fernsteuerung ausgelöst. So passt die ganze Wohnung auf ein einziges Foto. Auf jedem Foto befindet sich ein QR-Code, mit dem man direkt die Kampagne unterstützen kann. Mehr Bilder hier!

Fotos: Society for Community Organization/Publicis Hong Kong

(via PetaPixel)


(mehr…)

Tags: , , , , , , ,

Neu gebaute Stadt für eine Million Einwohner steht leer!

Samstag, 9. Januar 2010

Um die Wirtschaft anzukurbeln, wurde in China innerhalb von nur 5 Jahren die komplette Stadt Ordos neu erbaut, die einer Million Einwohnern Platz bieten würde. Einziges Problem: niemand wollte dort einziehen, weil die Preise für die Wohnungen und Häuser zu hoch sind. So blieben die Leute in ihrer “alten” Stadt gleichen Namens, während Ordos-Neu weiterhin leer steht. Die Regierung behauptet, daß alle Appartments und Häuser verkauft sind – wenn das stimmt, dann werden wohl alle als Investment betrachtet und nicht genutzt. AlJazeera brachte darüber einen sehenswerten Beitrag auf Englisch, der auch auf Youtube eingestellt wurde:

Tags: , ,

400.000 Euro Pacht für eine Wiese

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Auch in Deutschland schafft man es hervorragend, das Geld der Bürger bestmöglich sinnlos zu verprassen: die Stadt Löhne in Ostwestfalen zahlt seit 1989 jährlich über 15.000 Euro Pacht für eine 8264 m² große Wiese, die damals zum Tennisplatz ausgebaut werden sollte, nun aber einfach brach liegt und nicht genutzt wird. Die Gesamtkosten bis zum Pachtende am 30. September 2017 werden 411.036,92 Euro betragen. Die komplette Story dieser hirnverbrannten Aktion gibts bei Spiegel.de.

Tags: , , , ,

Die stinkenden Gipskartonplatten

Donnerstag, 26. März 2009

Laut einem Bericht in USA today haben derzeit hunderte Hausbesitzer in Florida Probleme mit minderwertig in China produzierten Gipskartonwänden, die für schlechtes Raumklima und korrodierende Strom- und Installationsleitungen verantwortlich gemacht werden. Aus den Gipskartonplatten entweicht offenbar schwefeliges Gas, das die Atemwege reizt, für fauligen Gestank im Haus sorgt und Kupferleitungen korrodieren lässt. Die US-Baufirma Lennar sowie der chinesische Hersteller Knauf Plasterboard Tianjin meinen jedoch, die Dämpfe aus den Platten würden kein Gesundheitsrisiko darstellen. Behörden und Konsumentenschützer befassen sich bereits mit dem Fall, der sich zu einem der größten Bauskandale in den USA ausweiten könnte.

Tags: , , ,

Coole Drehtüren

Montag, 23. März 2009

drehtuere1Eine hervorragende Idee, gefunden bei Freshome: die Ergon-Türen des italienischen Herstellers Celegon sind in speziellen Beschlägen geführt, wodurch die Türe erstens weit weniger Freiraum zum Aufschwingen braucht als eine konventionelle Zimmertüre. Und zweitens lassen sich diese Türen problemlos in beide Richtungen öffnen. Coole Lösung für kleine Räume und ein Hingucker isses allemal. Mehr Bilder gibts bei Freshome und bei Celegon steht auch ein Demovideo online. Preise waren leider keine zu finden.

Tags: , , ,

Kunstvolle Fassadengestaltung

Donnerstag, 19. März 2009

hausfassade Diese Häuser in Frankreich wurden nicht nur einfärbig bepinselt, sondern zu Kunstwerken gemacht. Der Effekt ist bei den meisten sehr verblüffend – man glaubt kaum, was ein bißl Farbe ausmacht.

Tags: ,

Der Pangasius – Tod eines Fischstäbchens

Dienstag, 17. März 2009

Schon einige Zeit habe ich mich gefragt, woher denn vor einigen Jahren auf einmal ein Fisch namens Pangasius aufgetaucht ist. In meiner Kindheit gabs den noch nirgends, binnen weniger Jahre hat er es in die Menükarte nahezu jeden Vorstadtwirtshauses geschafft. In diesem Artikel in Spiegel Online wird diese Frage geklärt – und berichtet, daß der Pangasius am eigenen Erfolg zugrunde gehen könnte: Tod eines Fischstäbchens

Tags: , , ,

Tunnelsystem unter London zu verkaufen

Dienstag, 2. Dezember 2008

Eine eher ungewöhnliche Immobilie steht derzeit in London zum Verkauf: ein unterirdisches Tunnelsystem mit etwa 1500 Metern Gesamtlänge und einer Nutzfläche von etwa 7100 Quadratmetern in 30 Metern Tiefe unter der Stadt, das im zweiten Weltkrieg als Luftschutzkeller für bis zu 8.000 Personen gebaut wurde. Die unterirdische Stadt wurde in Folge vom britischen Geheimdienst MI6 und von der British Telekom genutzt, die den Tunnel jetzt verkaufen will. Ein konkreter Preis wurde nicht genannt, die BT hofft aber auf einen Erlös von etwa 6,5 Millionen Euro und wartet auf Angebote.

Beim Spiegel Online gibt es einen ausführlichen Artikel zur Geschichte des Tunnels und eine Fotostrecke. Und ich habe ein Video ausgegraben:

(mehr…)

Tags: , , ,

Eis konserviert

Freitag, 4. April 2008

Wenn man verderbliche Dinge lange aufbewahren will, so lagert man sie kühl. Diese Lebensweisheit hat die Leiche von Ötzi (den Gletschermann, nicht den DJ) immerhin 5000 Jahre im Gletscher mehr oder minder frisch erhalten. Auch die Antarktis eignet sich durch die gleichmäßige Eiseskälte hervorragend als Zeitkapsel. So sind die Hütten der Antarktisforscher Robert Falcon Scott und Ernest Shackleton aus den Anfägen der Antarktisforschung Anfang des 20. Jahrhunderts so hervorragend erhalten geblieben, als wären die Expeditionsteilnehmer nur mal grade aufs Klo gegangen. Im Weblog Fogonazos finden sich eine Menge Bilder der beiden Hütten. Keine der beiden Expeditionen kehrte in die Hütten zurück. In den prall gefüllten Vorratsregalen stehen Dosen mit Fleisch, Zwiebeln und Kohl, es liegt Brot in den Regalen und Socken hängen an der Wäscheleine.

Die Scott-Expedition machte sich am 1. November 1911 von der Hütte aus auf den Weg, als Erste den Südpol zu erreichen. Leider war der Norweger Amundsen mit seiner Expedition schneller, Scotts Truppe kehrte nie zurück – alle Expeditionsteilnehmer starben auf dem Rückweg vom Südpol. Die Hütte wurde später von Ernest Shackleton als Basislager für die Expedition 1914 verwendet, die Vorräter beider Expeditionen lagern noch immer dort. Die Hütte befindet sich an der Nordküste von Cape Evans auf Ross Island.

Am 1. Jänner 1908 machte sich Shackletons Nimrod-Expedition von Neuseeland aus auf den Weg in die Antarktis. Sie landeten ebenfalls auf Ross Island nördlich von Cape Royds, etwa zwanzig Meilen von Hut Point entfernt. Dort errichteten sie aus Fertigteilen die Hütte des Basislagers und einen Pferdestall. Von dort aus startete die Südpolexpedition.

Tags: , , , , ,

65 Millionen US$: das neue Haus von Tiger Woods

Mittwoch, 19. März 2008

Tiger Woods neues HausDer Mann dürfte gut bei Kasse sein: Tiger Woods hat sich um schlanke 65 Millionen US$ ein neues Domizil direkt am Meer geleistet. Sein neues Anwesen liegt in den Hamptons, direkt an der noblen Gin Lane. Das Haupthaus im Kolonialstil hat etwa 1200 m² Wohnfläche und beinhaltet unter anderem sechs Schlafzimmer, ein Musikzimmer, eine mit Zypressenholz getäfelte Bibliothek und Quartiere fürs Personal. Das Gästehaus hat immerhin auch knapp 700 m² und hat drei Schlafzimmer, jedes mit Bad, ein Wohnzimmer und eine Küche. Mit dabei ist auch eine Garage für vier Autos (was mir eigentlich recht klein erscheint). Auf dem Grundstück gibts weiters einen gewaltigen Pool, einen Tennisplatz und einen Seerosenteich. Das alles natürlich in einer perfekt gepflegten Gartenlandschaft. Die New York Post hat weiters einige Innenaufnahmen von dem Palast – sieht gar nicht übel aus.

Und der Hauskauf hat sogar Heimatbezug: der vorige Besitzer war laut New York Post der gebürtige Österreicher Gerhard Andlinger, unter anderem der Boss einer (offenbar gut gehenden) Investmentfirma.

Tags: , , , ,


blogoscoop