Wohnbausitten in Wien: der Bauträger gewinnt

Ein aktueller Artikel auf diepresse.com erklärt, wie es in Wien dazu kommen kann, dass Wohnungen auf einem Gelände entstehen, das nur über Brücken und Aufzüge erreichbar ist, rund um das Bahngleise verlaufen und wo eine 380kV-Hochspannungsleitung mitten hindurchführt. Es ist zu bezweifeln, dass eine Privatperson dort ein Wohnhaus bauen dürfte…

Wohnen in Hongkong: bisweilen sehr beengt!

Hong Kong ist laut einem Economist-Ranking die beste und lebenswerteste Stadt der Welt. Allerdings müssen mehr als 100.000 Menschen in winzigen “cage homes” leben – nur knapp 4 m²(!) “großen” Wohnungen. Dafür wurden größere Wohneinheiten einfach in kleinere Boxen aufgeteilt. Schon 2012 gab es eine Fotoausstellung, die auf die Lebensumstände der Bewohner einer solchen “Käfigwohnung” aufmerksam […]

So funktioniert Wien: wie die Porr das Unprojekt “Monte Laa” verwirklichen konnte

Lesenswerter Artikel in der Presse, der ziemlich gut illustriert, wie Wiener Stadtplanung funktioniert. Bin gespannt, wie lange der online steht: “Keine U-Bahn. Keine Schnellbahn. Keine Straßenbahn. Dafür bis zu 200.000 Autos, die Tag für Tag durch den Keller brausen. „Monte Laa“: warum gewohnt wird, wo niemand wohnen sollte. Ein Wiener Sittenbild. [weiterlesen]

10 Tipps für bessere Immobilienfotos

Die Weblinks zu meinem heutigen Workshop bei der Immo-Contract zum Nachlesen. Diese Zusammenstellung entstand schon anlässlich des ersten Termins im März 2010 – es gilt daher wie immer das gesprochene Wort und wer nicht dabei war, hats versäumt 😉 Welche Kamera soll es werden? Digitalkamera-Preisvergleich nach Kriterien Digitalkamera-Online-Kaufberatung Digitalkamera-Vergleich: hier kann man nach allen möglichen […]

Achtung, Betrüger: die Immobilien-Variante des uralten Internet-Betruges

Vorsicht, Kollegen: derzeit probieren Internetbetrüger, ob sie eine der ältesten Betrügereien des Netzes in neuem Gewand starten können. Aktuelles Ziel sind Immobilienmakler und auch Privatverkäufer, die ihre Immobilie im Internet inseriert haben. Und wie seit mehr als 20 Jahren wirds wieder Dumpfbacken geben, die drauf reinfallen. Dabei beginnt alles ganz harmlos mit einer englischen Anfrage, […]